CLARA GRUNWALD SCHULE GRÜNDET JUNIOR AKADEMIE

Schule der Zukunft

Die Junior Akademie der Clara Grunwald Schule gehört zum Lehrplan der Zukunft und macht Schule neu, spannend und interessant. Ein einmaliges Schulprojekt pro Jahr kann eine Nachhaltigkeit nicht leisten. Nur in dieser regelmäßigen und professionellen Projektkonsequenz können wirklich ernste Ergebnisse entstehen und Talente wachsen. Denn integriertes Lernen zielt darauf ab, neues Wissen mit altem Wissen zu verknüpfen, Zusammenhänge und Prozesse tiefer zu verstehen und Kreativität effektiv anzuwenden. Dadurch entwickelt sich die eigene Selbstständigkeit und die Kinder werden sich emotional und sozial in Gruppen zurechtfinden. Weiter fördert es Wissen, Fairness, Akzeptanz und Respekt, Teamspirit, Kommunikations- und Vernetzungsfähigkeit, geistige Schnelligkeit, Kreativität, Flexibilität, Verantwortung, Erkennung von individuellen Fähigkeiten, Selbstbewusstsein, Neugierde, Konfliktfähigkeit und nicht zuletzt Spaß am Lernen.

Vielfalt als Chance!

„Vielfalt als Chance“ ist der Leitgedanke der Clara Grunwald Schule aus Neu Allermöhe West (Hamburg). Kinder aus vielen Kulturwelten (30 Muttersprachen) kommen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Lern- und Lebenserfahrungen und Möglichkeiten in die Schule. Circa 10% der Kinder haben Fluchterfahrung. Aus der Tradition einer integrativen Regelschule heraus, arbeitet die CGS beständig daran, Inklusion im Sinne einer begabungsentfaltenden Arbeit zu realisieren. Da Kinder am besten lernen, wenn sie aktiv etwas gestalten können, möchte die Clara Grunwald Schule mit der „Junior Akademie“ ab Herbst 2018 das Konzept der Kulturwerft Hamburg umsetzen und einen neuen Weg gehen.

www.clara-grunwald-schule.de

Video von SAT1: Janice Harrington gibt Schülern Gesangsunterricht

Zurück